INNOVATION MAT'DAY 2016

"Innovation day for plastics industry"
"Innovationstag der Kunststoffindustrie"  

Tuesday 27th september 2016, at the New Design University, GWT Aus- und Weiterbildungs GmbH, Mariazeller Straße 97a, 3100 St Pölten (Austria).
Dienstag 27. September 2016 - New Design University, Mariazeller Straße 97a, 3100 St. Pölten 

 

Innovation Mat’Day 2016 offers a unique opportunity for plastics companies to discover the latest developments on plastics materials and processes in different fields of activity.
Der "Innovation Mat’Day 2016“ bietet die Möglichkeit für Firmen der Kunststoffindustrie die neuesten Entwicklungen von Kunststoffen und deren Verarbeitung in unterschiedlichsten Bereichen kennen zu lernen.

 An exceptional Mat'Day made of conferences, exhibitions but also speedworking that allow you to meet individually each of the speakers (limited seating).
Register yourself for free by filling out the form at the bottom of the article

Ein außergewöhnlicher Tag mit Konferenzen, Vorträgen, Ausstellungen und Speedworking welcher es Ihnen erlaubt, die Vortragenden Firmen persönlich bei einem Gespräch kennen zu lernen. Hinweis: Die Anzahl der Sitzplätze ist limitiert!
Registrieren Sie sich kostenlos für die Teilnahme unten am Ende der Seite.

Event co-organised by / Das Event wird veranstaltet von:

 

Bandeau logo - organisateurs

 

Mit der Unterstützung von :

Logo Plastipolis

 

 

PROGRAMM

 

Zeit

Einzelheiten

9:00-9:30

Registrierung / Empfang mit Kaffee

9:30-10:00

Begrüßung durch Materiautech, NDU, Ecoplus, WKNÖ

 

Beginn der Vorträge, 5 Partner jeweils 20 min

10:00-10:20

Vortrag von SONAE INDUSTRIA 

10:25-10:45

Vortrag von KISTLER 

10:50-11:10

Vortrag von  AD MAJORIS 

11:15-11:35

Vortrag von KRAIBURG TPE

11:40-12:00

Vortrag von TREFFERT 

12:00-14:00

Ausstellung und Speedworking mit 5 Partnern / parallel dazu Mittagessen

 

NACHMITTAG // Vorträge, 5 Partner jeweils 20 min

14:00-14:20

Vortrag von  JET METAL 

14:25-14:45

Vortrag von POLYONE 

14:50-15:10

Vortrag von ROCTOOL 

15:15-15:35

Vortrag von RTP Company

15:40-16:00

Vortrag von CLARIANT 

16:00-18:00

Ausstellung und Speedworking mit 5 Partnern / Parallel dazu Abendessen

18:00

After work drink 

 

 

 

MEET OUR PARTNERS & THEIR TOPIC(S)
TREFFEN SIE UNSERE PARTNER UND IHRE THEMATIKEN

Logo AD Majoris

Unsere Produktreihe  MAJORIS G ist vorteilhaft beim Brandschutz

ADmajoris entwickelt seit vielen Jahren  maßgeschneiderte Thermoplaste verstärkt mit Langfasern in verschiedenen Farben. Diesen Produkten werden unterschiedliche Stabilisatoren beigemischt um der Vielfalt der Kundenwünsche gerecht zu werden. Weiter entwickeln wir eine Reihe von halogenierten oder halogenfreien flammhemmenden Stabilisatoren. Diese Produkte kombinieren außergewöhnliche mechanische mit flammhemmenden  Eigenschaften und können daher in vielen Anwendungsbereichen eingesetzt werden und erlauben beispielsweise einen Einsatz im Ecodesign durch Substitution von technischen Compounds. 

 

Unsere VENYL Produktreihe leitet statische Ladungen ab

Wir haben eine Produktreihe entwickelt, welche die elektrische Leitfähigkeit von verschiedenen gefüllten und ungefüllten Standard-Thermoplasten erhöht. Durch die speziellen Eigenschaften dieser Produkte wird die Ableitung statischer Ladungen verbessert. Diese neuesten Entwicklungen entsprechen den technischen Anforderungen bei der Ableitung statischer Aufladungen durch Sicherung der Umgebung von Kunststoffteilen, welche in Bereichen eingesetzt werden, in denen keine statischen Aufladungen vorkommen dürfen.

 

 

Logo Clariant

Wenn verlieren gewinnen bedeutet – innovative Lösungen mit chemischen Treibmitteln 

Hydrocerol® Masterbatches basierend auf chemischen Treibmitteln werden weltweit in Kunststoffen eingesetzt, um Gewicht und Zykluszeiten zu reduzieren, und die Kosten im Bereich von Spritzgussteilen, Lebensmittelverpackungen, Automobilteile und Profilextrusion zu optimieren. Mit Hydrocerol® Masterbatches erlangt man auch spezielle visuelle Effekte, und sie ermöglichen die Gestaltung funktionaler, komplexer Teile. Ästhetik und Verarbeitbarkeit sind ebenfalls verbessert. Welchen Vorteil bietet Hydrocerol® für Sie?

 

Flexibilität beim Einsatz von Hochtemperaturkunststoffen

Viele Lieferanten rationalisieren ihr Portfolio und streichen insbesondere eingefärbte Typen, was die Verarbeiter in der Materialauswahl einschränkt. Clariant unterstützt die Flexibilität im Markt für Hochtemperaturkunststoffe mit Hilfe von maßgeschneiderten Masterbatches und Compounds bereits ab kleinen Mengen, verbunden mit einer globalen Präsenz. Durch die Kooperation mit den integrierten Clariant Geschäftseinheiten Pigmente und Additive werden Funktionalität und Ästhetik mit der hohen Entwicklungsleistung der Geschäftseinheit Masterbatches verbunden. Innovationen werden dadurch möglich, basierend auf den Bedürfnissen von – Ihnen!

 

Brandschutz von Kunststoffteilen

Verbraucher wollen sich auf elektronische und elektrische Bauteile und ihre Kompontenten verlassen können, auch im Schadensfall. Clariant bietet verschiedene Lösungen für die wesentlichen Sicherheitsstandards UL94 und IEC 60695-2-11, basierend auf einer breiten Plattform von Masterbatches. Diese erlauben maßgeschneiderte Lösungen in kleinen Mengen und in vielfältigen Farben, bei voller Konformität zu gängigen Standards, kosteneffizient und auch zur Selbsteinfärbung

 

 

Logo Jet Métal

Based in Lyon, France Jet Metal Technologies develops and industrializes a metallization technology by spraying. This technology is a green (as water based) and cost effective (use of regular painting equipment at ambient pressure & temperature) alternative for existing technologies like PVD, evaporation and plating. The technology is being used in both decorative & functional applications

 

Use of JMT for decorative applications on all types plastics & composites :

By applying the Jet Metal metallization process all types of plastics and composites in all kind of shapes (2D or 3D, small or big, easy or complex) can be metallized with a thin Ag layer (80 nm) resulting in a brilliant surface outlook. Today many big cosmetic companies are standardized on the JMT technology.

 

Use of JMT technology as primary conductor or EMI shielding barrier :

When Ag is being deposited on plastics / composites via the JMT technology, this layer has excellent electrical conductivity and thus can be applied for EMI shielding applications (reaching 70 dB attenuation) or as an intermediate conductive primer (to make a non-conductive surface conductive) in technologies like plating (avoiding electro less Ni plating), cataphoresis, electroforming or powder coating.

 

Selective metallization on all types of plastics & composites :

When first a negative mask is printed with a qualified ink onto a plastic / composite (via inkjet printing) substrate, followed by JMT’s standard metallization process, all kinds of patterns can be realized for decorative (eg logo’s, personalization) or functional applications (antenna’s, PCB, interconnectors, …) on an industrial scale.

 

 

Logo Kistler
ComoNeo

Das Prozessüberwachungssystem zur werkzeuginnendruckbasierten Analyse, Optimierung, Überwachung und Dokumentation des Spritzgiessens

Werkzeuginnendrucksensoren – für Produktion ohne Ausschuss

 

 

Logo Kraiburg

Zweikomponenten Haftung Thermoplastische Elastomere

 

 

Logo PolyOne

Wärme verwalten und neue Gestaltungsmöglichkeiten schaffen mit thermisch leitfähigen Kunststoffen

Metall ist seit langem das Material der Wahl für die Verwaltung von Wärme bei thermisch sensiblen Anwendungen wie Glühbirnen und kleine elektronische Geräte. Aber die jüngsten Entwicklungen in thermisch leitfähigen Polymeren macht diese Materialien eine kostengünstige Option zu Metall.
Neben der verbesserten Effizienz in der Fertigung möglich mit Thermoplasten profitieren Hersteller und Markeninhaber auch von anderen Vorteile von thermoplastischen Kunststoffen wie z.B. von neue Designs, die damit helfen, ihr Markenimage und ihre positiven Eindruck auf die Verbraucher zu verbessern.

 

 

Logo RocTool

Der RocTool Induktionsprozess ist vollständig an den Spritzguss angepasst und kann an verschiedenste Anforderungen von Tier-Herstellern konfiguriert werden. Das RocTool Forschungs-  und Entwicklungsteam ist ständig damit beschäftigt  die Entwicklungen an neue Materialien und Fertigungsverfahren zu adaptieren. Wir haben einen völlig neuen Ansatz bei der Kooperation mit Erstausrüstern und deren Zulieferern, um einen neuen Maßstab bei der Vervielfältigung von Kunststoffteilen zu erreichen: die "High Definition Plastics™".

 

RocTool Heiz- und Kühltechnologie

Das RocTool Forschungs- und Entwicklungsteam adaptiert die Induktionstechnologien an weitere Materialien wie Metall und das  „Light Induction Tooling™“ für Zulieferer von Verbundwerkstoffen. Dabei gibt es viele Vorteile wie reduzierte Zykluszeiten, die Oberflächenqualität, den Leichtbau und eine besondere Leistungsfähigkeit, welche sich in reduzierten Produktionskosten für die Hersteller niederschlagen.

 

High Definition Plastics™

Als Spitzenreiter von Heizungs- und Kühlungstechnologien bietet RocTool nun die Möglichkeiten von den  „High Definition Plastics™“ für Kunststoffverarbeiter an.  RocTool ist derzeit dabei, verschiedene Harze von unterschiedlichen Herstellern zu testen, dabei wird beispielsweise besonders auf die Oberflächenqualität, die Genauigkeit der Oberflächenabbildung des Werkzeuges, die Bindenahtfestigkeit oder die Fließlänge geachtet. Dabei sind die Ergebnisse der RocTool Gießtechnologien mit denen von konventionellen Spritzgusstechnologien vergleichbar.

 

 

Logo RTP company

RTP Company ist ein global tätiger und unabhängige Thermoplast-Compounder. Mit über 60 Basispolymeren und hunderten von Additiven
produziert RTP Company maßgenschneiderte und Standard-Compounds für jeden Industriezweig.

 

- PTFE und Silicon Alternativen

- Verbesserte tribologische Eigenschaften bei Thermoplasten mit PFPE und APWA Technologie.

 

 

Logo Sonae Industria

Woodforce ist der Polymerverstärker, Ersatz für Talkum und Glassfasern in Compounds. Woodforce ist ein nachwachsendes Rohmaterial, was Gewichtseinsparung von Kunstoffen in zahlreichen Anwendungen ermöglicht: Automobil, Verpackung, Möbeln... 

 

 

Logo Treffert

Die Treffert Unternehmensgruppe steht seit mehr als 85 Jahren für Kompetenz und Weitblick auf dem Gebiet der Kunststoffmodifikation. Getreu dem Motto „Farbe folgt Funktion“ stellen wir mit höchster Präzision Produkte her, die speziell für Ihren konkreten Anwendungsfall und Ihre Ansprüche entwickelt werden. Zum Einen realisieren wir Einfärbungen von Kunststoffen, welche als Compound oder als Farbkonzentrat zum Selbstfärben geliefert werden. Einmal hergestellte Farbmischungen reproduzieren wir auch nach Jahrzehnten absolut farbgetreu. Zum Anderen sind wir spezialisiert auf die Modifizierung von Kunststoffen in ihren Eigenschaften und Funktionen, je nach Ihrem Anwendungsfall. Auch hier liefern wir unsere Produkte als Compund oder als Konzentrat, von Kleinstmengen bis hin zu Chargen von vielen Tonnen.

 

Treffert wird auf dem MAT-Day einen Überblick über den aktuellen Stand des Laserschweißens von Kunststoffen geben.

 

Access map / ANFahrtsplan

New Design University, WT Aus- und Weiterbildungs GmbH, Mariazeller Straße 97a, 3100 SANKT PÖLTEN (Austria)

PLAN ACCES - MatDay Autriche

Download the map / Laden Sie den Plan herunter
or Visualize on Google Map / oder Google Map

Access by car / Anreise mit dem auto

From the A1 highway, take the exit "St Pölten Süd". At the traffic lights, turn left direction the center of St Pölten.
After the WIFI building, turn right et follow the signs to find a parking lot.

A1 Autobahnausfahrt St. Pölten Süd. Bei der Ampel links abbiegen in Richtung St. Pölten Mitte. Nach dem WIFI Gebäude beim Hinweisschild für den WIFI Parkplatz rechts abbiegen in die Dr. Richard Wolfsgruber-Gasse. Die New Design University befindet sich im 1. und 2. OG des Zentrums für Technologie und Design.

Access by train / Anreise mit der bahn

Get off at St. Pölten train station. From there, take a local bus "Lup" line n°1, 5 or 8 to station Sensengasse.

Nach St. Pölten Hauptbahnhof. von dort weiter mit dem Stadtbus Lup Linie 1, 5 oder 8 zur Haltestelle Sensengasse. Die New Design University befindet sich im 1. und 2. OG des Zentrums für Technologie und Design.

 

Austrian contacts

 Philipp ADUATZ
+43 (0) 676 780 30 62 - philipp.aduatz@ndu.ac.at

Thomas GRÖGER
+43 (0) 664 848 26 97 - t.groeger@ecoplus.at